Allgemein

Reishunger Tasty Box II Werbung

25. November 2017

Einige von euch wissen, dass ich seit einiger Zeit mit Reishunger kooperieren darf. Auch vor meiner Kooperation konntet ihr schon das ein oder andere Gericht in meinem Instagram Feed, wie auch auf meinem Blog sehen. Wer mich privat kennt weiß, dass mein Vorratsschrank auch schon vor der ersten Kooperation gut gefüllt war mit Reishunger Produkten. Deswegen habe ich mich auch wahnsinnig gefreut als Jana von Reishunger das erste Mal auf mich zu kam und mir eine Email bezüglich einer Kooperation schrieb. Seit kurzem bin ich also mit in der Reishunger Crew und bin dankbar so herzlich im Team aufgenommen zu worden.

Heute habe ich tolle Neuigkeiten für euch die Reishunger betreffen und den ein oder anderen von euch noch helfen können ein Weihnachtsgeschenk zu besorgen. Denn seit heute gibt es die Tasty Box made by Reishunger! Gefüllt mit drei super leckeren Bowls könnt ihr Reishunger mit nur einer Box kennenlernen. Wer sich also jetzt schon öfter überlegt hat mal bei Reishunger zu bestellen, aber bei der großen Vielfalt nicht wusste wo er da anfangen soll, hat jetzt die perfekte Gelegenheit endlich Bekanntschaft mit der Marke und ihren tollen Produkten zu machen.

Denn in der Tasty Box erwarten euch drei leckere Bowls die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ich habe natürlich alle drei schon für euch getestet, denn auch bei einer Kooperation möchte ich authentisch darüber berichten wie ich die Produkte finde. Mein größter Kritiker was Essen angeht, mein Freund, steht mir natürlich immer mit seinem anspruchsvollem Gaumen zur Seite.

Was steckt also in der Box? In der Box befinden sich 6 Päckchen von Reishunger. Abgestimmt auf die 3 Bowls. Zum einen findet ihr da die Sushi Bowl, die Basmati Bowl und die Milchreis Bowl. Neben den Reissorten hat Reishunger passende Gewürze und Reisessig hinzugelegt. Das einzige was ihr quasi dann noch braucht sind frische Produkte welche die meisten sowieso zuhause haben werden, aber auch ganz einfach im Supermarkt zu bekommen sind.

Die Basmati Bowl hat bei uns eingeschlagen wie ein Komet (Zitat mein Freund). Alle Gerichte sind super einfach zu kochen und somit auch für absolute Kochanfänger bestens geeignet. Wiedermal überzeugt der authentische Geschmack und natürlich das Hintergrundwissen das der Reis eine super Qualität hat und auf direktem Handelsweg vom Bauern zu Reishunger war. Ehrlich gesagt schmeckt man einfach raus das man hier etwas auf dem Löffel, oder zwischen den Sushistäbchen, hat wo sich jemand Gedanken zu gemacht hat und mit viel Liebe fürs Detail dahinter steht.

Ich persönlich fand es einfach toll, dass man maximal 30 Minuten für eine Bowl brauchte. Das heißt, dass ich das ganze auch nach einem anstrengendem 9 Stunden Tag auf der Arbeit super schnell zuhause zaubern konnte und nicht erst noch eine gefühlte Ewigkeit damit verbringen musste Dinge vorzubereiten.  Außerdem kann man alle Bowls auch super einfach Vegan zubereiten. Zum Beispiel indem man Lachs durch Tofu ersetzt und bei der Milchreisbowl die Milch seiner Wahl nutzt.

Wer also in die Welt des Reises eintauchen möchte macht mit der  Tasty Box alles richtig um neues auszuprobieren und auf den Reisgeschmack zu kommen. Und als meine Leser geht ihr natürlich nicht leer aus!

Reishunger ist so nett und hat eine Aktion ins Leben gerufen. Damit bekommt ihr ab heute bis zum 10.Dezember die Box zu einem unschlagbaren Einstiegspreis von 9,99 €.  Wenn ihr sowieso bei Reishunger bestellt bekommt ihr die Box sogar ab einem Warenwert von 15€ umsonst dazu! Dazu könnt ihr ganz einfach den Code FREEBOX nutzen!

Wenn ihr jetzt noch mehr sparen möchtet könnt ihr über folgenden Link & der Eingabe meines Codes itsannacabana10 nochmal volle 10% sparen! Wenn das kein toller Weihnachtsdeal für euch ist weiß ich auch nicht. Falls ihr also noch auf der Suche nach leckeren, individuellen aber auch günstigen Weihnachtsgeschenken seit solltet ihr nicht zu lange mit eurer Bestellung warten!

Ich hoffe meine Bilder von unseren Bowl machen euch etwas #reishunger auf mehr und aufs ausprobieren. Nun kommen wir aber zur geschmacklichen Prüfung der drei Bowls.

Sushi Bowl:

Bei der Sushi Bowl erhaltet ihr zum einen leckeren Sushi Reis und den dazu passenden Reisessig. Hier müsst ihr also nicht lange rechnen wieviel Essig auf wieviel Reis kommt, denn Reishunger ist so nett und gibt direkt konkrete Angaben. So ist der Reisessig hier bereits abgemessen und die ml Anzahl an Wasser steht in der Anleitung. Ihr bereitet also den Reis ganz normal zu und könnt dann quasi schon essen! Zum Reis dazu gab es Avocado, geräucherten Lachs, Erdnüsse und etwas Sesam. Mit einem Spritzer Limette und Sojasoße ist das Gericht rund und wirklich super lecker. Sogar Sebastian hat seine ganze Schüssel aufgegessen. Außerdem lässt sich die Sushi Bowl auch super mit Essstäbchen essen. Der Reis hat die perfekte Konsistenz für Stäbchen. Fazit: Die Sushi Bowl ist eine super Alternative wenn einem mal das Rollen der Sushirollen zuviel Arbeit ist und man trotzdem den typisch leckeren Sushi Geschmack haben möchte!

 

Basmati Bowl:

Bei der Basmati Bowl erhaltet ihr neben dem Basmati Reis auch die Basmatigewürzmischung. Auch hier könnt ihr wie gewohnt den Reis einfach nach Anleitung kochen und zubereiten. Danach wird Gemüse hinzugefügt und es kann schon angerichtet werden! Die Basmati Bowl hat uns am besten geschmeckt. Die Gemüsevielfalt ist einfach riesig und man kann unendlich viele Variationen kochen. Eine super gesunde und leckere alternative zu dem ganz typischen Gemüsereis oder gebratenem Reis. Wieder mal ist die Bowl super schnell zu machen.

 

Zuletzt haben wir uns an die Milchreis Bowl getraut:

zum einen weil wir beide gar keine so riesige Milchreis Fans waren (Ich verbinde damit immer irgendwie Krankenhausessen. Denn sowohl bei meinen Knie Op’s als auch bei meiner Nasen Op und meiner Blinddarm Op gab es in allen Krankenhäusern Milchreis!!) Trotzdem möchte ich euch natürlich erzählen können wie ich die ganze Box finde! Die Milchreis Bowl ist anders als  die anderen 2 Bowls für 4 Personen ausgelegt. Und auch die Bowl war wirklich lecker. Für Freunde von Milchreis wird das genau das Richtige sein!  Da wir 4 Portionen hatten konnten wir uns einmal durch die gesamte Milchreis Beilage essen. So probierten wir Zimt & Zucker, Kirschen und rote Grütze. Ich bin absoluter Fan von der roten Grütze!

You Might Also Like

No Comments

Leave a Comment